Holznutzung infolge höherer Gewalt (Kalamitätsnutzung)

Was ist steuerlich nach dem Schadenseintritt zu tun?

Der Schaden ist unverzüglich nach Schadenseintritt durch Schätzung dem

Bayerisches Landesamt für Steuern
Dienststelle Nürnberg
90322 Nürnberg

mit dem Formular Kalamitätsnutzung zu melden
Die Anmeldung muss rechtzeitig vor Aufarbeitung des Schadens (Schätzung) erfolgen, damit das Landesamt den Schaden eventuel Begutachten kann.
In dringenden Fällen kann die Anmeldung auch telefonisch unter 0911/376-4382 erfolgen.

Was ist steuerlich bei der Aufarbeitung zu tun?

Falls bei der Aufarbeitung des Schadholzes die gemeldete Menge um mehr als 20% üerschritten wird, ist eine Nachmeldung erforderlich

Was ist steuerlich nach der Aufarbeitung zu tun?

Nach der Abrechung des Schadholzes über die Forstbetriebsgemeinschaft ist eine Meldung mit dem selbem Formular tatsächliche Mengen des Schadholzes an das Landesamt in Nürnberg zu erstellen.

Die steuerlichen Folgen der Kalamitätsnutzung besprechen Sie bitte mit der Geschäftsleitung der Forstbetriebsgemeinschaft oder Ihrem steuerlichen Berater

Wir stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung
Geschäftsstelle Tel.: 09681/918233

Schneebruch – Und was nun?

Rasche Temperaturänderungen und Nassschnee haben zum Ende des Jahres 2012 zu erheblichen Schneebruchschäden in den Wäldern Ostbayerns geführt. Die Aufarbeitung von Schneebruchschäden ist jedoch mit vielen Unfallgefahren verbunden und wird oftmals stark unterschätzt.

Carina Lober, vom staatlichen Forstrevier Neuhaus, lädt in Zusammenarbeit mit der Forstbetriebsgemeinschaft Neustadt WN/ Nord auf Grund der aktuellen Waldsituation private Waldbesitzer und Interessierte zu einer Waldbegehung ein, um über die Schneebruchaufarbeitung und dessen Risiken zu informieren. Auch werden den Waldbesitzern zur Behandlung geschädigter Bestände an konkreten Beispielen weitere waldbauliche Vorgehensweisen vorgestellt, um auf lange Sicht künftigen Waldschäden vorzubeugen.

Die FBG informiert zudem über aktuelle Holzpreise und Sortimente.

Wann: Freitag, den 18.01.2013 um 13.30 Uhr

Treffpunkt: Ortseingang Püllersreuth (von Windischeschenbach kommend)

Dauer der Veranstaltung ca. 2Std.