Aktuelles zum Holzmarkt

Frischholz:

Es gibt aktuell die Möglichkeit Frischholz zu verkaufen:

  • Fichte Kurzholz als 5,10m, wobei der Stock nicht stärker als 55 cm mit Rinde sein darf; 2b:55 €/Fm
  • Kiefer Langholz 10 – 21 m (plus Übermaß), Güte B, 2 b: 55 €/Fm
  • Fichte Faserholz frisch 2m im Bereich von 8 bis 32 cm ohne Rinde,

Preis 26,50 €/Rm

Mindestmenge 25 Fm. Bei Interesse bitte vor Beginn bei der FBG melden.

Käferholz/D-Holz:

Nach wie vor zahlt die FBG für Käferholz 2b 40€/Fm aus. Besteht zum Beispiel ein Polter nur aus Fixlängen die nicht schwächer als 25cm sind, bekommt der Waldbesitzer auch einen Durchschnittspreis von 40€/Fm ausgezahlt (abzgl. Prov.). Je schwächer der Anteil der Fixlängen wird desto niedriger wird auch der Durschnittspreis (2a 35€/Fm, 1b 30€/Fm).

Nicht sägefähiges Holz (NSF) oder Splitterholz (5€/Fm) als Brennholz verarbeiten!

Bei Mengen unter 15Fm Holzliste anfertigen und mit Obmann reden zu welchen Polter es dazu gelegt werden kann.

Für ausgesuchtes, schönes Käferlangholz besteht auch teilweise die Möglichkeit Preise von bis zu 49€/Fm zu bekommen. Voraussetzung dafür ist aber das keine schwachen oder überstaken Stämme/ Randbäume dabei sind und eine Nachfrage vom Sägewerk besteht.

Optimal dafür: Stämme mit einer Länge von 15-21m (+Übermaß), Stock nicht über 55cm m.R., Wurzelanläufe beischneiden, Zopf 19cm m.R., saubere Astung und im FBG Gebiet.