Holznutzung infolge höherer Gewalt (Kalamitätsnutzung)

Was ist steuerlich nach dem Schadenseintritt zu tun?

Der Schaden ist unverzüglich nach Schadenseintritt durch Schätzung dem

Bayerisches Landesamt für Steuern
Dienststelle Nürnberg
90322 Nürnberg

mit dem Formular Kalamitätsnutzung zu melden
Die Anmeldung muss rechtzeitig vor Aufarbeitung des Schadens (Schätzung) erfolgen, damit das Landesamt den Schaden eventuel Begutachten kann.
In dringenden Fällen kann die Anmeldung auch telefonisch unter 0911/376-4382 erfolgen.

Was ist steuerlich bei der Aufarbeitung zu tun?

Falls bei der Aufarbeitung des Schadholzes die gemeldete Menge um mehr als 20% üerschritten wird, ist eine Nachmeldung erforderlich

Was ist steuerlich nach der Aufarbeitung zu tun?

Nach der Abrechung des Schadholzes über die Forstbetriebsgemeinschaft ist eine Meldung mit dem selbem Formular tatsächliche Mengen des Schadholzes an das Landesamt in Nürnberg zu erstellen.

Die steuerlichen Folgen der Kalamitätsnutzung besprechen Sie bitte mit der Geschäftsleitung der Forstbetriebsgemeinschaft oder Ihrem steuerlichen Berater

Wir stehen Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung
Geschäftsstelle Tel.: 09681/918233